Services

Energiespartipps bei der Warmwassererzeugung

Heizkosten entstehen nicht nur, wenn Sie die Heizung aufdrehen. Auch für die morgendliche Dusche, den Abwasch oder das Händewaschen mit warmem Wasser wird Heizenergie benötigt, schließlich muss das Wasser erwärmt werden.
In einem durchschnittlichen Haushalt werden etwa 14 Prozent des gesamten Energieverbrauchs für das Erwärmen von Wasser benötigt.

 

Sparduschkopf reduziert Heiz- und Wasserkosten:

Bis zu 14 Liter Wasser rauschen pro Minute durch einen konventionellen Duschkopf. Bei einem Sparduschkopf sind es nur 7 Liter. Warum? Ganz einfach: Beim Sparduschkopf wird dem durchströmenden Wasser Luft beigemischt..

 

Heizkosten sparen mit Dusche statt Vollbad:

Um Heizkosten und Wasser zu sparen, sollten Vollbäder zum Luxus werden. Denn während ein Bad rund 120 Liter Wasser benötigt, fließen bei der Dusche nur etwa 40 Liter ab.

 

Stopp dem Wasserrausch:

Verzichten Sie beim Zähneputzen oder Rasieren darauf, das warme Wasser laufen zu lassen. Sonst können diese täglichen Kleinigkeiten erstaunlich viel Energie und Wasser verbrauchen.

 

Hände mit kaltem Wasser waschen:

Um Keime durch die bloße Temperatur zu töten, müssten Sie Ihre Hände nicht nur mit warmem, sondern mit kochendem Wasser waschen. Seife hingegen entfaltet auch bei kaltem Wasser ihre Reinigungskraft und entfernt bei gründlicher Reinigung fast alle Erreger. Kaltes Wasser reicht für das Händewaschen also völlig aus.

Energie Ökopark Elektroteam Ökoplan Abfall KLAR! Immergrün