Alles Wissenswerte über die Einführung

Die Stadtwerke Hartberg betreiben zur Versorgung von Stromkunden in der Steiermark ein öffentliches Verteilnetz mit zahlreichen Kleinumspannwerken und Schaltstellen sowie:

85 km
20kV und 345 km <1kV Netz
7000
Kunden
100
eigene Trafostationen

Kooperation mit rund 30 steirischen Netzbetreibern

Die Einführung von Smart Metering erfolgt bei den Stadtwerken Hartberg aus Effizienzgründen in Kooperation mit zahlreichen weiteren Verteilnetzbetreibern der Steiermark und des Landesenergieversorgers. Um Synergien zu bündeln, setzen rund 30 kleine und mittlere Verteilnetzbetreiber im Zuge einer Projektgemeinschaft die Einführung von intelligenten Messgeräten um. Diese Konstellation ermöglicht die Ausschöpfung eines maximalen Synergiepotentials bezogen auf Kosten und Qualität.
Die Einführung gliedert sich in mehrere Teilprojekte, die kontinuierlich durchgeführt werden. Im Netzgebiet der Stadtwerke Hartberg wurde bereits im Jahr 2014 mit den Vorbereitungsarbeiten gestartet. Eine funktionierende, unkomplizierte, schnelle und kostenlose Umstellung wird vorangetrieben. Die gesamte Ausrollung der Smart Meter Zähler wird bis 2024 dauern.

Sicherheit und Qualität haben Vorrang

Die von den Stadtwerken Hartberg zum Einsatz gelangenden intelligenten Stromzähler zählen europaweit zur neuesten Generation und verfügen, im Gegensatz zu früheren intelligenten Stromzählern, über die neueste Hard- und Software. Dazu kommt, dass jeder dieser Zähler vom Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, entsprechend den gesetzlichen Vorschriften, geprüft und geeicht wird.

Jeder Kunde wird rechtzeitig persönlich in einem Schreiben über den bevorstehenden Zählereinbau informiert. Bis Ende 2023 werden 97 % der Haushalte im Netzgebiet mit intelligenten Stromzählern ausgestattet.

Zur Sicherung der Wertschöpfung wird sowohl mit eigenen Technikern und Monteuren als auch steirischen Projektpartnern das gesamte „Smart-Meter“-Projekt umgesetzt.

Was erwartet Sie beim Tausch des Zählers?

Die Installation eines intelligenten Zählers dauert in etwa 30 Minuten, bei der es je nach Ausführung Ihrer Anlage zu einer kurzzeitigen Unterbrechung der Stromversorgung kommen kann. Im Regelfall müssen aber keine Änderungen an der Anlage selbst durchgeführt werden und der Smart Meter wird am Platz des alten Zählers montiert. Beim Umbau ist Ihre Anwesenheit nicht erforderlich, sofern der Zählerkasten frei zugänglich ist. Sie werden vor dem Tausch Ihres Stromzählers schriftlich mit allen wichtigen Fakten informiert. Wenn beim Umbau Ihre Anwesenheit erforderlich ist, erhalten Sie zeitgerecht vor der Umrüstung eine Information.

Wann sind Sie betroffen?

Die Stadtwerke Hartberg planen das flächendeckende Rollout zeitlich über die unterschiedlichen Trafostationen des Versorgungsgebietes. Die Durchführungszeiträume des Rollouts erstrecken sich von Q1/2021 bis voraussichtlich Q4/2024. In den angeführten Zeiträumen werden rund 7000 Messgeräte bei Kundenanlagen getauscht.

Energie Ökopark Elektroteam Ökoplan Abfall KLAR!