Services

Energiespartipps bei der Beleuchtung

  • Beim Verlassen eines Raumes das Licht abdrehen.
  • Das Tageslicht solange wie möglich statt Leuchtmitteln nutzen.
  • Mithilfe von Bewegungsmeldern mit Zeitschalter oder Dämmerungsschaltern wird das Licht erst ab einer bestimmten Uhrzeit oder bei Dunkelheit aktiviert.
  • Mehrere kleine statt einer großen Lichtquelle nutzen und diese regelmäßig von Staub befreien.
  • Mit weißen Wänden wirkt der Raum gleich heller.

Eine einfache Methode, im Haus viel Strom zu sparen, ist der Umstieg von Glühlampen oder Halogen-Leuchten auf energiesparende LED-Lampen. In zahlreichen Haushalten schlummern immer noch Restbestände, obwohl die Produktion der alten Leuchtmittel in der EU seit Jahren eingestellt ist.

Kostenfaktor: LED-Leuchten sind beim Kauf teurer als herkömmliche Glühbirnen. Dafür sind die Stromkosten geringer und sie haben eine vielfach längere Lebensdauer: Eine Glühlampe hält etwa 1.000 Betriebsstunden (etwa ein Jahr) durch und eine LED-Lampe bis zu 15.000 Betriebsstunden.

Sparpotenzial

durch eine LED-Leuchte

Durchschnittlicher Energieverbrauch/Jahr von einer 60 Watt Glühbirne

kWh
60

Verbrauch von einer 9,5 Watt LED-Leuchte/Jahr

kWh
9,5

Einsparung

kWh
50,05

Kostenersparnis pro Glühbirne/Jahr bis zu

17

Kostenersparnis bei 5 getauschten Glühbirnen/Jahr

87
Energie Ökopark Elektroteam Ökoplan Abfall KLAR! Immergrün